News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
06.11.2008
Schaffhausen: Buschauffeur von betrunkenem Fussballfan attackiert

Am Mittwoch, 05.11.2008, ist es kurz vor 14:00 Uhr beim Bahnhof Schaffhausen zu einer Rangelei zwischen einem Chauffeur der Verkehrsbetriebe Schaffhausen und einem alkoholisierten Fussballfan gekommen. Dank dem beherzten Eingreifen eines Passanten und eines Polizeibeamten in zivil konnte Schlimmeres verhindert werden.

Der stark alkoholisierte 34-jährige Mann befand sich auf dem Heimweg von Spanien, wo er am Vorabend das Championsleague-Spiel des FC Barcelona gegen den FC Basel besucht hatte. Er war so stark alkoholisiert und übermüdet, dass er in einem Bus der Verkehrsbetriebe Schaffhausen einschlief. Zwei Buschauffeure weckten ihn. Er folgte ihrer Bitte und verliess den Bus ohne Widerstand. Der Chauffeur schloss die Türen und fuhr ab. Der Fussballfan wollte unbedingt wieder in diesen Bus einsteigen. Da ihm dies nicht möglich war und der zweite Chauffeur ihn aufforderte den nächsten Bus abzuwarten, wurde der Betrunkene so wütend, dass er den Funktionär der Verkehrsbetriebe attackierte und ihn an der Jacke packte.

Ein Polizist, der in zivil unterwegs war, sah diese brenzlige Situation und griff sofort in das Geschehen ein, wobei ihn ein beherzter Passant unterstützte. Den beiden gelang es zusammen mit dem angegriffenen Chauffeur, den sich heftig wehrenden Fussballfan auf den Boden zu drücken und in Handschellen zu legen. Anschliessend wurde der Angreifer vorübergehend in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Im Verlauf der weiteren polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fussballfan an diesem Tag schon mehrfach Personen belästigt hatte. Das Resultat des durchgeführten Atemlufttestes ergab einen sehr hohen Wert von 3.17 Gewichtspromillen. Der Fussballfan wird sich für seine Taten vor dem Untersuchungsrichteramt verantworten müssen.