News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
10.11.2008
Jugendlicher Sprayer verursacht enormen Sachschaden

In einem Zeitraum von etwa zwei Jahren verursachte eine vorerst unbekannte Täterschaft in der Stadt Schaffhausen Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien und Sprayereien. An verschiedensten Objekten wurden immer wieder die gleichen Schriftzüge angebracht. Die Täterschaft erwirkte dabei über 90 Strafanzeigen und verursachte einen geschätzten Sachschaden von über sechzigtausend Franken.

Die Schaffhauser Polizei konnte die Täterschaft nach aufwändigen Ermittlungen in der Person eines 17-jährigen in Schaffhausen wohnhaften Schweizers identifizieren. Er ist geständig, die ihm zur Last gelegten Sachbeschädigungen begangen zu haben. Der Antrieb für seine Taten war angeblich der "Adrenalinkick" beim Anbringen seiner Schriftzüge und die Ungewissheit ob er dabei möglicherweise erwischt wird. Diese Ungewissheit wurde ihm mit der Verhaftung genommen. Der Jugendliche hat sich nun für seine Taten vor der Jugendanwaltschaft Schaffhausen zu verantworten.

 

Der Fall zeigt eindrücklich, dass im Falle von Sachbeschädigungen unbedingt Anzeige erstattet werden muss, da sich Ermittlungen zwar sehr langwierig gestalten können, jeder auch noch so kleine Hinweis aber zur Einkreisung des Täters wichtig sein kann.

(SHPol/JUGA).