News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
19.09.2016
Stadt Schaffhausen: Kleinkind nachts im parkierten Auto gelassen

Passanten haben in der Nacht auf Sonntag (18.09.2016) in der Stadt Schaffhausen einen schreienden Knaben entdeckt, der sich alleine in einem parkierten Auto befand. Die Mutter des Knaben hatte sich – gemäss ersten Ermittlungen der Schaffhauser Polizei – in einer Diskothek aufgehalten, während ihr 2-jähriger Sohn unbeaufsichtigt im Auto war.

Knabe im Auto

Am frühen Sonntagmorgen (18.09.2016), kurz nach Mitternacht, wurden Passanten auf ein schreiendes Kleinkind aufmerksam, das sich in einem parkierten Auto an der Münstergasse in der Stadt Schaffhausen aufhielt. Da der Junge alleine war und keine aufsichtspflichtigen Personen ausfindig gemacht werden konnten, wurde durch die alarmierte Schaffhauser Polizei ein Automechaniker aufgeboten, das Auto zu öffnen.

 

Rund 20 Minuten nach der Polizeipatrouille - und noch vor Einsatz des Automechanikers - traf die Mutter des Kindes schliesslich doch noch beim Auto ein und kümmerte sich sogleich um ihr verängstigtes Kind. Es stellte sich heraus, dass sich die 25-jährige Frau mit Kollegen in einer Diskothek aufgehalten hatte. Die junge Frau hat sich nun wegen Vernachlässigung ihrer Fürsorgepflicht vor der Staatsanwaltschaft zu verantworten.
 

Ein vor Ort befindlicher Passant konnte seinen Unmut über das Verhalten der Mutter nicht mehr zurückhalten und beschädigte – nachdem die Mutter wieder bei ihrem Sohn war - mittels Körperkraft das parkierte Auto, in dem sich das Kind alleine aufgehalten hatte. Der Fahrzeughalter brachte diesen in der Folge wegen Sachbeschädigung zur Anzeige.