News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
01.07.2020
Kanton Schaffhausen/Ostschweiz: Kampagne für Polizeiberuf

In diesen Tagen lanciert das Ostschweizer Polizeikonkordat Ostpol eine neue gemeinsame Kommunikationskampagne für den Polizeiberuf. Im Vordergrund der Kampagne stehen die Menschen hinter der Uniform.

Kampagnenbild

Die Ostschweizerischen Polizeikorps wollen mit authentischen Portraits potentielle Bewerberinnen und Bewerber für den anspruchsvollen Polizeiberuf begeistern. Die Sujets zeigen in erster Linie eine Frau und einen Mann sowie ihre Charakterzüge. Erst in der Auflösung wird klar, dass es sich dabei um eine Polizistin und einen Polizisten handelt. Zu den Anforderungen von Polizistinnen und Polizisten gehören Charaktereigenschaften wie Teamfähigkeit, Aufrichtigkeit, Zuverlässigkeit und Kommunikationsfähigkeit, genauso wie körperliche Fitness. Oberstes Ziel der Polizei ist es, im Einsatz mit einem hohen Mass an Verantwortlichkeit zu reagieren, um auch in extremen Situationen verhältnismässige Entscheidungen zu treffen.

 

Die Kampagne wird in der Ostschweiz und im Fürstentum Liechtenstein in sozialen Medien zu sehen sein und durch klassische Kanäle wie Plakate oder ÖV-Werbung ergänzt. Die Landingpage werdepolizistin.ch / werdepolizist.ch informiert ausführlich über die Anforderungen für den Polizeiberuf, zum Bewerbungsverfahren und zu Terminen für lokale Informationsabende.

 

Realisiert wurde die Kampagne im Auftrag des Ostschweizer Polizeikonkordats Ostpol durch die Fachstelle Kommunikation der Stadtpolizei St.Gallen, zusammen mit der St.Galler Kommunikationsagentur FORB sowie der Fotografin Ladina Bischof.