News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
10.08.2020
Stadt Schaffhausen: Zeugenaufruf zu Auffahrunfall

Am späteren Sonntagvormittag (09.08.2020) ereignete sich auf der Mühlenstrasse in der Stadt Schaffhausen ein Auffahrunfall zwischen zwei Autos infolge eines starken Abbremsmanövers und Nichtbeitragen der Sorgfaltspflicht im Strassenverkehr. Eine Autofahrerin wurden bei diesem Verkehrsunfall verletzt.

Am Sonntagvormittag (09.08.2020) um 11.15 Uhr fuhr eine 91-jährige Frau mit einem Auto auf der Mühlenstrasse in Richtung Stadtzentrum Schaffhausen. Höhe Kraftwerk Schaffhausen bremste die Lenkerin ihr Fahrzeug stark ab, da eine Velolenkerin den dortigen Fussgängerstreifen fahrend überqueren wollte. In der Folge überquerte die Velolenkerin, noch auf der Gegenfahrbahn, den Fussgängerstreifen mit mittiger Verkehrsinsel, fahrend bis fast zur Mitte der Fahrbahn. Der nachfolgende 47-jährige Autofahrer rechnete nicht mit dem Bremsmanöver der voranfahrenden Lenkerin, worauf es zur Auffahrkollision zwischen den beiden Autos kam. Die Velofahrerin überquerte, nach der Kollision, den Fussgängerstreifen zu Fuss und entfernte sich anschliessend in unbekannte Richtung.

 

Die 91-jährige Autolenkerin beklagte nach der Kollision Nackenschmerzen und begab sich nach der Verkehrsunfallaufnahme durch in die Schaffhauser Polizei in ärztliche Behandlung. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Personen, sowie die unbekannte Velolenkerin, die diesen Auffahrunfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei unter der Nummer +41 52 624 24 24 zu melden.