News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
15.09.2018
Stadt Schaffhausen: Zeugenaufruf zu Entreisse- bzw. Trickdiebstahl

Am Samstagmorgen (15.09.2018) hat in der Stadt Schaffhausen in der Kirche St. Johann ein Trickdieb einem älteren Mann mehrere tausend Franken Bargeld gestohlen. In diesem Zusammenhang empfiehlt die Schaffhauser Polizei bei Geldwechsel mit fremden Personen grosse Vorsicht walten zu lassen.

Kurz vor 10.00 Uhr am Samstagmorgen (15.09.2018) begab sich ein 80-jähriger Mann von seinem Wohnort in einem Altersheim in der Stadt Schaffhausen in die Kirche St. Johann. Dort wurde er von einem unbekannten Mann, den er zuvor erstmals vor seinem Wohnort gesehen hatte, angesprochen. Der Mann wollte für Parkgebühren eine Zwei-Euromünze wechseln. In der Folge nahm der 80-jährige sein Portemonnaie hervor und suchte zwei Ein-Frankenmünzen. Der Unbekannte begann unaufgefordert im Portemonnaie des älteren Mannes zu "wühlen", nahm dieses in der Folge rechtswidrig an sich und entnahm daraus sämtliches Notengeld. Nachdem der Unbekannte die Kirche unter Zurücklassung des Portemonnaies verlassen hatte, stellte der Geschädigte das Fehlen von mehreren tausend Franken Notengeld fest.

 

Der unbekannte Dieb wird wie folgt beschrieben:

 

- ca. 35 bis 40 Jahre alt
- ca. 170 cm gross
- schwarz-braune, kurze Haare
- trug eine hellblaue Jeans und einen braun-beigen Pullover mit Karo-Muster
- sprach Hochdeutsch mit fremdländischem Akzent.

 

Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, die sachdienliche Angaben zum unbekannten Trickdieb machen können, sich unter der Telefonnummer +41 52 624 24 24 zu melden. Des Weiteren rät sie, bei Geldwechsel mit fremden Personen sehr aufmerksam bzw. vorsichtig zu sein und sich niemals ins Portemonnaie greifen zu lassen.