News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
09.11.2018
Information des Bundesamts für Strassen ASTRA: A4 Schaffhauser Tunnel: Erneuerung der Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen

Die Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen der Tunnel Cholfirst und Fäsenstaub sowie der Galerie Schönenberg müssen erneuert werden. Ein grosser Teil der Massnahmen konnte bereits realisiert werden. Das Bundesamt für Strassen ASTRA führt die Arbeiten vom 12. November bis 14. Dezember 2018 fort. In dieser Zeit kommt es unter der Woche zu nächtlichen Tunnelsperrungen.

Die Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen (BSA) der Tunnel Cholfirst und Fäsenstaub sowie der Galerie Schönenberg auf der A4 bei Schaffhausen sind teilweise über 20 Jahre alt, ihre Betriebszeit ist abgelaufen. 2017 starteten mit der Sanierung der Tunnellüftung die Instandsetzungsarbeiten. Bei den nun anstehenden Arbeiten werden Elektroinstallationen erneuert, Wechselsignale ausgetauscht und getestet, die Verkehrssteuerung geprüft sowie die Energieversorgung erneuert.


Auswirkungen auf den Verkehr

Für diese Arbeiten muss die Autobahn im Bereich der Tunnel Cholfirst und Fäsenstaub sowie der Galerie Schönenberg jeweils an vier aufeinanderfolgenden Nächten in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden, konkret von Montagabend bis Freitagmorgen jeweils von 20.00 bis 05.00 Uhr. Die Sperrungen beginnen am 12. November und dauern voraussichtlich bis am 14. Dezember 2018. Eine Umleitung wird eingerichtet und signalisiert. Kurzfristige Änderungen der Sperrungen aufgrund des Baufortschrittes oder der Witterung bleiben vorbehalten: Bei Schneefall oder Temperaturen, bei welchen Glatteisbildung möglich ist, müssen die Arbeiten unterbrochen werden. Dies darum, weil der Verkehr bei diesen Bedingungen nicht über das Stadtnetz umgeleitet und zudem im Bereich auf der A4 zwischen den Tunnel der Winterdienst während der laufenden Arbeiten nicht sichergestellt werden kann.

Ausblick

Anschliessend an die Arbeiten im November werden laufend Arbeiten erledigt, die ohne Sperrungen auskommen und den Verkehr kaum tangieren. Für die finalen Arbeiten an den Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen müssen die Tunnel im Frühling 2019 jedoch noch einmal gesperrt werden. Während rund drei Wochen finden dann die finalen Arbeiten an der Tunnelbeleuchtung sowie die integralen Tests der Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen statt.

Das ASTRA bemüht sich, die Auswirkungen auf den Verkehr während den gesamten Arbeiten so gering wie möglich zu halten, und dankt allen Betroffenen schon im Voraus für ihr Verständnis.