News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
11.12.2018
Stadt Schaffhausen: Lastwagen mit gefährlichen Eisplatten

Am Dienstagmorgen (11.12.2018) hat die Schaffhauser Polizei im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen bei der Überprüfung eines Lastwagens auf dessen Blachenverdeck Eisplatten festgestellt. Die Polizei weist daraufhin, dass Eisplatten eine erhebliche Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer sind.

Um ca. 10.20 Uhr am Dienstagmorgen (11.12.2018) stellten Funktionäre der Schaffhauser Polizei, während der LKW-Ausleitung, einen Lastwagen fest, der bei der Ausfahrt Schaffhausen Nord, Fahrtrichtung Winterthur, die Sperrfläche überfuhr. Bei der anschliessenden Kontrolle im Schwerverkehrskontrollzentrum konnten auf dem Lastwagen mehrere ca. 2 cm dicke Eisplatten festgestellt werden. Diese hatten sich auf dem Blachenverdeck des Lastwagens gebildet und drohten herunterzufallen.
Der 54-jährige Chauffeur musste ein Depositum von mehreren tausend Franken hinterlegen und wurde zuhanden der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen, Abteilung Verkehr, zur Anzeige gebracht. Zudem musste er vor der Weiterfahrt das Fahrzeuge komplett vom Eis befreien.

Das Herunterfallen solcher Eisplatten stellt eine erhebliche Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer dar. Darum sind Chauffeure und Autofahrer verpflichtet ihre Fahrzeuge vor der Fahrt vollständig von Eis und Schnee zu befreien.