News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
15.08.2019
Stadt Schaffhausen: Seitliche Kollision zwischen Sattelzug u. Auto

Am Donnerstagmorgen (15.08.2019) hat sich in der Stadt Schaffhausen auf der Autostrasse A4 eine seitliche Kollision zwischen einem Sattelzug und einem Auto ereignet. Verletzt wurde dabei niemand. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand Sach-schaden.

Eine Frau fuhr am Donnerstagmorgen (15.08.2019) mit ihrem Auto über die Auffahrt Urwerf (Schaffhausen Süd) auf die Autostrasse A4 und beabsichtigte dort auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Winterthur zu fahren. Gleichzeitig fuhr ein Chauffeur mit einem Sattelmotorfahrzeug auf der Autostrasse A4 aus dem Fäsenstaubtunnel in Richtung Winterthur ZH und wollte damit auf der Hängebrücke auf den rechten Fahrsteifen wechseln. Dabei übersah er - nach ersten Erkenntnissen - das auf dem rechten Fahrstreifen fahrende Auto der Frau, wodurch es zur seitlichen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Das Auto wurde vom Sattelmotorfahrzeug auf die Gegenfahrbahn abgedrängt. Dadurch musste ein/e Personenwagenlenker/in auf der Gegenfahrbahn ihr/sein Fahrzeug stark abbremsen und möglich-erweise ausweichen.

 

Personen wurden bei diesem Verkehrsunfall keine verletzt, jedoch entstand Sachschaden an den beiden Unfallfahrzeugen. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

 

Aufgrund der unfallbedingten Sperrung kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Stadttangente A4 konnte nach ca. 20 Minuten wieder für den Verkehr geöffnet werden.

 

Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, sich bei der Schaffhauser Polizei unter der Telefonnummer +41 52 624 24 24 zu melden. Vor allem wird der Lenker oder die Lenkerin, die/der aufgrund des Verkehrsunfalls auf der Gegenfahrbahn abbremsen und möglicherweise ausweichen musste, gebeten, sich unter der angegebenen Telefonnummer zu melden.