News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
09.06.2020
Nohl ZH: Vermisster tot aus dem Rhein geborgen

Ein Mann, der am Pfingstmontagnachmittag (01.06.2020) den Rheinfall bei Neuhausen heruntergespült worden war (Medienmitteilung vom 01.06.2020), wurde am Sonntag (07.06.2020) tot aus dem Rhein bei Nohl ZH geborgen. Gemäss ersten Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Schafhauser Polizei kann ein Drittverschulden ausgeschlossen werden.

Aufgrund von Meldungen aus der Bevölkerung bargen am Sonntag (07.06.2020) Taucher der Schaffhauser Polizei bei der Nohlbrücke ZH unterhalb des Rheinfalls einen leblosen Körper aus dem Rhein. Gemäss Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Schaffhauser Polizei, sowie Untersuchungen des Institutes für Rechtsmedizin Zürich (IRM ZH), handelt es sich hier-bei um den Mann, der am Pfingstmontagnachmittag den Rheinfall hinuntergespült worden war.

 

Aufgrund erster Ermittlungen wird ein Drittverschulden ausgeschlossen.

 

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen und die Schaffhauser Polizei entbieten den Angehörigen des Mannes ihr Beileid.